Beachplus AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anmeldung und Bezahlung 

Die Anmeldung zu einem Kurs, Camp oder einer Veranstaltung der Beachplus GbR erfolgt über das Online-Formular auf www.beachplus.de oder schriftlich über das Formular der Playa in Cologne.

Sollte das Camp überbelegt sein, entscheidet die Reihenfolge der Zahlungseingänge.

Die Teilnahmegebühr wird spätestens 30 Tage vor Camp-/Kursbeginn fällig. In der Regel sind Rechnungen innerhalb von 14 Tagen zu begleichen.

Alle Preise für die Camps und das Training verstehen sich als Bruttopreise.

Durch das Akzeptieren der AGB dürfen Bilder im Internet (www.beachplus.de und Soziale Netzwerke) sowie auf Printmaterialien genutzt werden. Die Beachplus GbR wird jedoch keine Namen und auch kein negativ zu interpretierendes Material nutzen.

Gruppenanmeldung

Gruppenanmeldungen sind grundsätzlich möglich. Die anmeldende Person haftet hierbei für die vertraglichen Verpflichtungen aller in der Gruppe angemeldeten Personen und hat dafür Sorge zu tragen, diese Personen und ggf. deren Erziehungsberechtigte über die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Beachplus GbR zu informieren.

2. An- und Abreise

Die An- und Abreise der Teilnehmer erfolgt selbstständig. Sie ist nicht Teil der Leistung des Veranstalters.

3. Vertragsabschluss 

Ein Vertrag kommt nach dem Eingang der vollständig ausgefüllten Anmeldung durch den Zugang der elektronischen Bestätigung der Beachplus GbR zustande.

Sollte die Anmeldebestätigung nicht bis spätestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung zugegangen sein, wendet sich der Teilnehmer bitte umgehend an den Veranstalter.

4. Gutscheine

Die Einlösung eines Gutscheins erfolgt nur, wenn dieser bereits bei der Anmeldung/Bestellung vorgelegt bzw. eingelöst wird.

5. Leistungen 

5.1 Camp-/Trainingsleistungen 

Der genaue Umfang der vertraglichen Leistungen ist in den Kursbeschreibungen einzusehen. Zusatzleistungen, die nicht explizit in den Beschreibungen genannt werden, bedürfen einer schriftlichen Bestätigung der Beachplus GbR.

Sommercampleistungen (mit Übernachtung)

Unterbringung in Zelten auf dem Campgelände

Verpflegung: 3 Mahlzeiten am Tag

kostenlos zur Verfügung gestellte Getränke

Training und Betreuung durch ausgesuchte und qualifizierte Trainer

Ausstattung mit Camp-T-Shirt

Oster-/Wintercampleistungen (mit Übernachtung)

Unterbringung in der IndoorHalle in beheizten Räumen (Schlafsäle)

Verpflegung: 3 Mahlzeiten am Tag

kostenlos zur Verfügung gestellte Getränke

Training und Betreuung durch ausgesuchte und qualifizierte Trainer

Ausstattung mit Camp-T-Shirt

Winter-/Oster-/Sommercampleistungen (ohne Übernachtung)

Verpflegung: 3 Mahlzeiten am Tag

kostenlos zur Verfügung gestellte Getränke

Training und Betreuung durch ausgesuchte und qualifizierte Trainer

Ausstattung mit Camp-T-Shirt

Training (Abo)

Training und Betreuung durch ausgesuchte und qualifizierte Trainer

Ausstattung mit Camp-T-Shirt

Offenes Training (ohne Anmeldung)

Training und Betreuung durch ausgesuchte und qualifizierte Trainer

Alle von der Beachplus GbR organisierten Veranstaltungen finden auf ausgewiesenen Beachvolleyballfeldern mit professionellen Netzanlagen und Linien statt. Die Nutzung der Plätze zu den Trainingszeiten ist Bestandteil der Teilnehmergebühr. Eine zusätzliche Platzmiete fällt nicht an.

5.2 Verpflegung

Die Mahlzeiten vor Ort sind sportlergerecht zubereitet. Es wird auf eine ausgewogene Ernährung geachtet. Die Verpflegung ist nur Bestandteil der Leistung, wenn diese explizit in der Leistungsbeschreibung aufgeführt ist.

5.3 Änderung des Trainerteams

Die Beachplus GbR behält sich vor, aufgrund terminlicher Verpflichtungen der Trainer Änderungen der Trainerteams vorzunehmen. Von den vertraglich verbindlichen Leistungen ist die Anwesenheit der namentlich genannten Spieler und Trainer somit ausgenommen. Die Beachplus GbR garantiert den Einsatz von ausschließlich qualifizierten Trainern und Betreuungspersonen.

6. Haftungsausschluss 

Schadenersatzansprüche gegen den Veranstalter auf Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss aus unerlaubter Handlung oder aus einem sonstigen Rechtsgrund sind ausgeschlossen, soweit der Veranstalter, dessen gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben. Der Teilnehmer verzichtet auf Schadenersatz- und Schmerzensgeldansprüche gegenüber dem Veranstalter, anderen Spielern/innen aus unerlaubter Handlung, sofern der Veranstalter, dessen gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen oder andere Spieler/innen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben.

Für verloren gegangene Wertgegenstände übernimmt die Beachplus GbR keine Haftung.

7. Campordnung (bei allen mehrtägigen Camps für Jugendliche)

Oberstes Gebot ist gegenseitiger Respekt zwischen allen Teilnehmern, den Coaches und der Campleitung sowie den Mitarbeitern der Anlagenbetreiber.

Den Anweisungen der Coaches, der Campleitung und der Mitarbeiter der Anlagenbetreiber ist in jedem Fall Folge zu leisten.

Im Camp herrscht absolutes Alkohol- und Rauchverbot.

Alle auf dem Tagesplan ausgedruckten sowie die von den Coaches oder der Campleitung angegebenen Termine (Trainings-, Essenszeiten, etc.) sind für alle Teilnehmer verbindlich.

Glasflaschen dürfen nicht mitgenommen werden.

Bei mutwilliger Zerstörung von Einrichtungen haftet der Verursacher.

Wer das Camp verlassen will, muss sich bei seinem Headcoach und der Campleitung abmelden. Camper dürfen das Camp nur in Begleitung von zwei weiteren Campern verlassen.

Eigene Beachvolleybälle dürfen nicht mitgebracht werden.

8. Ausschluss vom Camp

Ein grober Verstoß gegen die Campordnung rechtfertigt den sofortigen Ausschluss vom Beachcamp. Eine Erstattung oder anteilige Erstattung der Teilnahmegebühr erfolgt in diesem Fall nicht. Ggf. haben die Erziehungsberechtigten des ausgeschlossenen Teilnehmers haben für dessen Rückreise eigenverantwortlich Sorge zu tragen.

9. Rücktritt

9.1 Rücktritt durch den Teilnehmer

Die Teilnahme an einem Beachvolleyballcamp kann jederzeit vor Beginn des Camps storniert werden. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen. Maßgebend für den Rücktrittszeitpunkt ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei der Beachplus GbR, Bonn. Bei Rücktritt können wir angemessenen Ersatz für unsere Aufwendungen verlangen. Im Falle eines Rücktritts vom Beachvolleyballcamp nach erfolgter schriftlicher Anmeldung und entsprechender Bestätigung behalten wir folgende Rücktrittspauschalen (in Prozenten des Reisepreises) ein:

bis zum 30. Tag vor Reisebeginn 20%

bis zum 22. Tag vor Reisebeginn 25%

bis zum 15. Tag vor Reisebeginn 30%

bis zum 7. Tag vor Reisebeginn 50%

ab dem 6. Tag vor Reisebeginn 65%

bei Nichterscheinen bzw. Stornierung nach Campbeginn (auch Training) ist keine Erstattung möglich.

Storno-Versicherungen

Wir emphehlen allen Teilnehmern nach der erfolgreichen Anmeldung eine Storno-Versicherung bei unserem Partner ERV abzuschliessen, die die Betroffenen im Falle von Verletzungen, Krankheiten oder Unfällen absichert. Hier gelangt man direkt in die Eingabemaske von ERV. Durch die Zusammenarbeit zwischen ERV und der Beachplus GbR genießen alle Teilnehmer besondere Konditionen. Vorraussetzung dafür ist, dass der Kunde über den Link auf www.beachplus.de oder den Link in der Anmeldebestätigung auf die ERV-Website gelangt.

In der E-Mail-Anmeldebestätigung der Beachplus GbR befindet sich ebenfalls ein Link, der Sie direkt in die Maske führt.

logo_top

9.2 Höhere Gewalt

In Fällen höherer Gewalt können sowohl der Teilnehmer als auch der Veranstalter den Vertrag kündigen. Bei Kündigung durch den Teilnehmer erhält dieser die bereits erbrachte Gebühr zurück.

10. Unwirksamkeit von Bestandteilen dieses Vertrages

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieses Vertrages oder seiner Bestandteile lässt die Wirksamkeit der übrigen Regelungen unberührt.

11. Bilder

Die Beachplus GbR darf Fotos und Bewegtbild bei Camps und Trainingskursen

für eigene Zwecke (Website, Fyler, Social Media) nutzen. Die Beachplus GbR

wird keine Namen verwenden und bei Social Media auch nicht selbst die Bilder

zu den betroffenen Personen verlinken.

12. Erklärung zur Sportgesundheit

Die Beachplus GbR geht davon aus, dass die Teilnehmer sportärtlich gesund sind und die Eltern Ihre Kinder nur in gesundem Zustand zum Beachcamp anmelden. Mit Akzeptieren der AGB erklären Eltern Ihre Kinder für teilnahmefähig.

13. Veranstalter

Veranstalter der Beachvolleyballcamps sowie des Trainings ist die

Beachplus GbR

Werkstattstr. 90, 50733 Köln

E-Mail: info@beachplus.de

Telefon: +49 (0)221-78950874

Gesellschafter:

Markus Dieckmann, Dimitri van der Wal, Julius Brink, Verena Brink